Home » Articles posted by thomasarnsberger

Informationen zur Krankenversicherung in der Schweiz

In der Schweiz sind all die Personen zum Abschluss einer Krankenversicherung verpflichtet, die sich länger als drei Monate in dem Land aufhalten. Die Rede ist von der sogenannten obligatorischen Grundversicherung, die private Krankenversicherungsgesellschaften anbieten. Eine Besonderheit der bei neotralo.ch im Vergleich vorgestellten Krankenversicherungsgesellschaften ist deren Aufnahmepflicht. Demzufolge sind die Krankenkassen verpflichtet, die Anträge aller Antragsteller völlig unabhängig vom Geschlecht, Gesundheitszustand und Alter zu bewilligen. Diese Grundversicherung deckt alle medizinisch notwendigen Maßnahmen ab, darunter folgende Angebote:

 

  • Arztbesuche bei Erkrankung
  • Erhalt von Medikamenten
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Spitalaufenthalte etc.

 

Die obligatorische Grundversicherung wird in der Schweiz durch freiwillige Zusatzversicherungen ergänzt. Diese Policen inkludieren wiederum Leistungen, die nicht in der obligatorischen Grundversicherung enthalten sind. Auf Portalen wie bei neotralo.ch können sich Interessenten über die Angebote einzelner Krankenkassen informieren. Schließlich weichen die Angebote einzelner Versicherungsgesellschaften je nach Wohnort und Kanton deutlich voneinander ab.

Was ist das Prinzip der vollen Freizügigkeit?

In der Grundversicherung herrscht das Prinzip der vollen Freizügigkeit, das nicht nur die vorbehaltlose Aufnahme der Antragsteller einbezieht. Dieses System bietet Versicherungsnehmern ebenfalls die Freiheit, die Verträge alljährlich kündigen zu dürfen. Jedem Versicherten steht es frei, zum Ende eines Kalenderjahres die Anbieter für Grundversicherungen zu wechseln. Deshalb ist es lohnenswert, die Höhe der Prämien auf Plattformen wie neotralo.ch miteinander zu vergleichen.

Informationen zum System der Kopfprämien

In der Schweiz ist das System der Kopfprämien gültig. Neben Prämien für Erwachsene bieten die Krankenkassen Prämien für Kinder von 0 bis 18 Jahren sowie für junge Erwachsene von 19 bis 25 Jahren an. Diese Prämien werden unabhängig vom Einkommen berechnet. Allerdings werden die Gebühren durch den Anbieter und Wohnort beeinflusst. Trotz der gesetzlich genau festgelegten Leistungen für die Grundversicherung weicht die Höhe der Prämien maßgeblich von Versicherung zu Versicherung voneinander ab. Denn jede Krankenkasse legt im Herbst erneut die Höhe der Prämien für die Grundversicherung fest. Umso wichtiger ist es, die jeweiligen Kosten durch Anbieter wie neotralo.ch genau unter die Lupe zu nehmen. Denn kein Versicherungsnehmer sollte mehr Geld als tatsächlich notwendig bezahlen.

Die Wahl aus mehr als 50 Versicherungsunternehmen

Insgesamt stehen in der Schweiz rund 50 private Versicherungsgesellschaften zur Verfügung, die die obligatorische Grundversicherung offerieren. Einige der Versicherer sind im gesamten Land, andere nur in speziellen Regionen der Schweiz tätig. Muss sich eine Person neu versichern lassen, ist ein Anbieterwechsel problemlos möglich. Immerhin müssen die Versicherer jedem Interessenten den gesetzlichen Versicherungsschutz bieten. Einen besonderen Vorteil haben außerdem Familien und Personen mit geringem Einkommen, die von ihrem Wohnkanton finanzielle Beiträge an Prämien für die Grundversorgung erhalten. Dieser Zuschuss wird als individuelle Prämienverbilligung bezeichnet, die jeder Kanton anders festlegt.

Verschiedene Formen der Abrechnung

In der Schweiz ist es üblich, dass Sie die Arztrechnungen sowie weitere Gesundheitskosten zuerst aus eigener Tasche bezahlen müssen. Daraufhin werden die Kopien der Belege bei der Krankenkasse eingereicht, damit die Versicherungsgesellschaften die Auslagen zurückerstatten können. Außerdem gibt es auch Dienstleister, die die Rechnung unmittelbar an die Versicherungsunternehmen übersenden. Dann kontrollieren die Versicherungen die Leistungen, um diese beispielsweise mit nicht versicherten Kosten zu verrechnen. Wer eine bestimmte Abrechnungsform bevorzugt, sollte sich im Vorfeld über diese Details informieren.

Was ist ein Ghostwriter?

Was ist freiberufliches Schreiben in Bezug auf das Schreiben von Inhalten und Ghostwriting-Artikeln? Was sind die Vor- und Nachteile von Ghostwriting? Kann man damit wirklich Geld verdienen?

Ehrlich gesagt, wenn Sie als freiberuflicher Autor von Webinhalten und Blog-Posts Geld verdienen möchten, müssen Sie bestimmte Eigenschaften und Qualifikationen erfüllen, bevor Sie überhaupt an die Arbeit denken. Wenn Sie diese Anforderungen jedoch erfüllen können, liegt es an Ihnen, was Sie verdienen. Ihre Stunden sind nicht begrenzt und Sie arbeiten von zu Hause aus.

Hierfür gibt es auch einige Qualifikationen, die sich aus der Tatsache ergeben, dass das Internet universell ist und die lokalen Lebenshaltungskosten nicht mit der Tatsache zusammenhängen, dass die Menschen für Ihre Arbeit bezahlen. 5 Euro  für eine Person können ein gutes Einkommen sein, während ein anderer für mindestens 20 Euro schreibt. Bevor wir die Vor- und Nachteile des freien Schreibens von zu Hause aus erörtern, wollen wir zunächst feststellen, was der Begriff wirklich bedeutet.

Ghostwriter ist grundsätzlich selbständiges Schreiben gegen Entgelt und kein bezahlter Mitarbeiter des Schreibteams. Viele Journalisten sind Freiberufler, die ihre Jobs in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften anbieten und bis zum Höchstgebot verkaufen. Freiberufliche Science-Fiction-Autoren schreiben Kurzgeschichten für Magazine. Hier diskutieren wir unabhängige Autoren von Inhalten, die Blogbeiträge, Webseiteninhalte oder Artikel für die Einreichung in Artikelverzeichnissen verfassen.

Dies wird auch als Ghostwriting von Artikeln oder als Schreiben von Webinhalten bezeichnet. Sie können in dieser Art von Geschäft auf zwei verschiedene Arten als Freiberufler arbeiten:

  • Sie können Ihre Dienste über Online-Agenturen anbieten.
  • Sie sind normalerweise besser dran, Ihre eigenen geschäftlichen, freiberuflichen E-Mails von Ihrer eigenen Website aus zu erstellen.

Der Ghostwriter sollte gut über die Funktionsweise der Suchmaschinen informiert sein und Sie werden sich über alle Änderungen auf dem Laufenden halten, z. B. über zahlreiche Aktualisierungen des Google-Algorithmus und neue Tools. Sie müssen wissen, wie LSI funktioniert und dass Webinhaltsfaktoren das Suchmaschinenranking Ihrer Arbeit beeinflussen. Beispiele hierfür sind KD (Keyword Density) und der Wert, mit dem Keywords im Artikel verwendet werden.

Wenn Sie Artikel für die Übermittlung an Artikelverzeichnisse schreiben, benötigen Sie mindestens Grundkenntnisse in HTML. Zurück zur Grammatik – E-Journal-Artikel sind das größte Artikelverzeichnis und akzeptieren keine Artikel mit schlechter Grammatik oder Verwendung von Vokabeln.

Es ist wichtig, die von Ihnen verwendete Sprache gut zu beherrschen und die Bedeutung der Semantik für die Verwendung des Vokabulars zu verstehen.

Ihre gesamte Zeit wird nicht mit dem Schreiben verbracht, da Sie einiges an Recherche betreiben müssen. Um Kunden anzulocken, müssen Sie etwas zu bieten haben, beispielsweise kostenlose Keyword-Recherche und möglicherweise eine Erweiterung Ihrer Dienste, z , sogar Twitter-Tweets machen.

Der Ghostwriter ist ein guter Job, wenn Sie sich eine Stammkundschaft aufbauen können. Viele Menschen suchen nach Inhalten und Artikeln für Ghostwriting-Dienste und die Online-Community wächst, daher wird es auch eine Nachfrage nach freiberuflichen Autoren geben.

HWS-Syndrom: Hilft Cannabis gegen Symptome wie Schmerzen und Verspannungen?

Cannabis wird gegen zahlreiche Indikationen eingesetzt und kann von Patienten uneingeschränkt verwendet werden. In welcher Dosierung und um welches Medikament es sich handelt, wird vom Arzt individuell festgelegt, denn bislang fehlen eindeutige Verschreibungen für die einzelnen Präparate. Medizinalhanf wird dennoch häufig bei schmerzhaften Krankheiten wie Multipler Sklerose, Migräne, Reizdarm und anderen Schmerzen eingesetzt – so auch beim HWS-Syndrom. Doch, es stellt sich die dieselbe Frage bei HWS, LWS und BWS-Syndrom: Wie hilfreich ist Cannabis als Medizin? Ist die Medikation sinnvoll und welche Erfahrungen haben Patienten mit der Einnahme von Cannabis als Medizin gemacht?

H2: Was ist ein HWS-Syndrom?

Als HWS-Syndrom wird eine Reihe diverser Krankheitsbilder im Bereich der Halswirbelsäule (HWS) beschrieben, deren Ursache noch ungeklärt ist. Häufig gehen mit dem Krankheitsbild Schmerzen im Bereich des Nackens sowie Verspannungen einher. Patienten, die an einem HWS-Syndrom leiden, klagen meist über Schmerzen, Verspannungen und Kopfschmerzen. Die Ursachen sind sehr vielfältig und werden von Medizinern nicht immer sofort erkannt. So können seltene Bandscheibenvorfälle im Bereich der HWS auftreten. Gleichermaßen sind Überspannungen der Nackenmuskulatur häufig Gründe für Kopfschmerzen und schmerzendes Gewebe um die Halswirbelsäule herum. Manchmal ist auch eine Verletzung im Zuge eines Unfalls die Ursache für das unerklärliche Syndrom.

H2: Was sind die Ursachen für ein HWS-Syndrom?

Ein HWS-Syndrom ist eine unspezifische Diagnose, da die eigentliche Ursache für die Beschwerden nicht bekannt ist. Heute weiß man, dass diverse Krankheitsbilder Schmerzen im Nacken und der oberen Wirbelsäule auslösen können. Arthrose ist eine degenerative Wirbelsäulenerkrankung, die zu einem HWS-Syndrom führen kann. Auch Fibromyalgie wird immer häufiger in Zusammenhang mit einem Halswirbelsäule-Syndrom betrachtet. Doch auch die Ursache für die Krankheit Fibromyalgie ist noch unbekannt, sodass hier der Krankheitsverlauf nur verlangsamt werden kann. In dem Fall kann Cannabis eine gute Wahl sein, um die Nebenwirkungen anderer chemischer Medikamente zu umgehen.

H2: Wie kann man ein HWS-Syndrom behandeln?

Ein HWS-Syndrom ist keine eindeutige Diagnose, dessen Ursache bekannt ist und folglich bekämpft wird. So wird im ersten Zuge zunächst das Krankheitsbild verbessert, indem Schmerzmittel zum Einsatz kommen. Auch muskelentspannende Spritzen und Physiotherapie zur Lockerung der Muskulatur können Linderung erzielen. Nichtsdestotrotz kann die unbekannte Ursache meist erst behoben werden, wenn sie bekannt ist. Kann der behandelnde Arzt das Krankheitsbild schließlich zuordnen, so erfährt der Patient eine konkrete Diagnose. In dem Fall kann wiederum eine entsprechende Therapie eingeleitet werden.

H2: Wie kann Cannabis beim HWS-Syndrom helfen?

Medizinisches Cannabis wird häufig bei Schmerzen eingesetzt, da es besser verträglich ist als andere Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol. Aus dem Grund ist es bei Patienten, die auf Schmerzmittel angewiesen sind sehr beliebt. So kann es auch beim HWS-Syndrom hilfreich sein und die (Kopf-)Schmerzen lindern. Schließlich wird es auch bei anderen chronischen Schmerzzuständen immer wieder verschrieben und gut vertragen. Zahlreiche Studien konnten die Wirksamkeit von Cannabis bei Schmerzen bis dato belegen, sodass von einer deutlichen Schmerzlinderung geredet werden kann. Diese können sich HWS-Syndrom-Patienten zunutze machen.

H2: Ist die HWS-Syndrom-Behandlung mit Cannabis gut erforscht?

Studien konnten die Wirksamkeit von Hanf bei Schmerzen in zahlreichen Studien belegen. Das liegt an den schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften der im Cannabis enthaltenen Cannabinoide. Diese Pflanzenverbindungen agieren im menschlichen Körper mit dem Endocannanbinoid-System, das für zahlreiche Körperfunktionen zuständig ist. Dementsprechend groß ist das Wirkspektrum von Hanf in der Medizin.

Schon im Jahre 1990 wurde THC als Mittel gegen Schmerzen erprobt und erfolgreich eingesetzt. Doch auch aktuelle Studienarbeiten ziehen immer wieder neue Schlüsse zu Cannabis als Medizin: So wurde in einer kanadischen Studie Medizinalhanf bei postoperativen und neuropathischen Schmerzen getestet. Die Probanden gaben an, dass sie das Medikament gut vertragen und besser geschlafen haben. Allgemein wird eine signifikante Schmerzlinderung bei den Patienten festgehalten. Ein dementsprechend hohes Potenzial hat Hanf bei der Behandlung von Schmerzzuständen im Bereich der Wirbelsäule.

Bleiakku: das richtige Laden

Selbst versiegelte Batterien müssen regelmäßig aufgeladen werden. Abhängig von den Betriebsmerkmalen kann diese Maßnahme nach jedem Arbeitszyklus oder alle sechs Monate oder ein Jahr erforderlich sein. Lesen Sie hauptregeln für Bleiakku laden.

Bleiakku laden

Es ist wichtig! Der Strom muss auf 10% der Nennkapazität der Batterie eingestellt werden. Das heißt, wenn die Kapazität 55 Ah beträgt, sollte der Strom nicht mehr als 5,5 Ampere betragen.

Kapazitätsinformationen werden direkt auf dem Batteriefach angezeigt. Sie können auch häufig Empfehlungen hören, dass Sie die Abdeckungen öffnen müssen. Moderne versiegelte Batterien benötigen dies nicht. Die Abdeckungen sind mit einem speziellen Belüftungssystem ausgestattet, sodass keine Probleme auftreten. Achten Sie darauf, bei Raumtemperatur aufzuladen.

Akkus mit Elektrolytgel können sofort mit einer Ladung von bis zu 20-30% der Kapazität aufgeladen werden. Es wird ihnen nicht schaden. Für solche Batterien ist es optimal, automatische Ladegeräte zu verwenden, die ohne Ihre Teilnahme die erforderliche Stromstärke einstellen. Lagern Sie Blei-Säure-Batterien nicht im entladenen Zustand. Laden Sie den Akku daher sofort nach dem Entladen auf, da dies seine Lebensdauer verlängert.

Typen und Eigenschaften von Bleibatterien

In der Praxis finden Sie jetzt eine Vielzahl von Batterien. Damit können Sie eine Vielzahl von Aufgaben zur Energieversorgung einer Vielzahl von Geräten lösen. Wir analysieren die gängigsten Batterietypen.

  1. Lead-Acid. Wartung erforderlich. Gilt als Oldtimer-Starterbatterie. Dies schließt Antimon-, Niedrigantimon-, Hybrid- und Säure-Calcium-Batterien ein. Wird normalerweise für Verbrennungsmotoren verwendet, ist aber nicht der einzige Anwendungsfall. Es gibt Optionen für 6V und 12V. Der Hauptnachteil ist eine hohe Selbstentladung.
  2. AGM VRLA. Moderne wartungsfreie Batterien. Möglicherweise Spannung – 2 V, 4 V, 6 V und 12 V. Das Hauptunterscheidungsmerkmal ist, dass die Separatoren aus Fiberglas bestehen. Üblicherweise wird auch absorbierter Elektrolyt verwendet. Auf diese Weise können Sie die Lebensdauer des Akkus halbieren. Der Einsatz von Glasfaser-Separator-Technologie hat es ermöglicht, den Ladestrom zu erhöhen, was das Laden beschleunigt. Normalerweise dürfen AGM-Batterien mit einem Strom von 25-30% der Kapazität geladen werden. Entwickelte mehrere Sorten, die für verschiedene Puffer- und zyklische Modi geeignet sind.
  3. VRLA. Wartungsfreie Batterie mit versiegeltem Gehäuse (wartungsfreies Calcium und EFB). Kann Spannung haben – 2V, 4V, 6V und 12V. Entwickelt für die Verwendung im Puffermodus. Bei Verwendung in Innenräumen ist keine zusätzliche Belüftung erforderlich.
  4. GEL VLRA. Eine der modernsten Modifikationen. Es wird ein Gelelektrolyt verwendet. Durch die gleichmäßige Konsistenz erreichen Sie den effektivsten Kontakt des Elektrolyten mit der Elektrode, wodurch die Kapazität erhöht wird. Mit Gel können Sie auch die Batterielebensdauer verlängern. Es ist eine wartungsfreie Batterie. Erfordert ein periodisches Laden. Um die Lebensdauer zu verlängern, die Sie für die Verwendung eines hochpräzisen Ladegeräts benötigen, muss ein genaues Stromniveau bereitgestellt werden. Es gibt verschiedene Sorten, die sich in den Eigenschaften der Elektroden unterscheiden. Anhand der Bezeichnung jedes Akkus können Sie feststellen, ob der Akku unter bestimmten Bedingungen verwendet werden kann. Es gibt 2 V-, 4 V-, 6 V-, 12 V-, 24 V-, 36 V- und 48 V-Akkus.

Neue Stufe der Werbung und Information

Jeder Unternehmer, unabhängig von seiner Tätigkeit, kennt sich gut mit Werbe- und Informationsständen aus. Werbeaktionen, Ausstellungen, Verkostungen und andere Informationsveranstaltungen können nicht ohne Werbeständer abgehalten werden.

In diesem Artikel wollen wir über den neuen Werbeständen Roll Up erzählen, die die Welt der Werbeindustrie revolutioniert haben.

Was das ist?

Roll Up fungiert als Interaktionspunkt mit Ihren potenziellen Kunden. Aufgrund der großen Fläche können Sie alle notwendigen Daten über Ihre Organisation, Dienstleistungen und Produkte, die auf diesem Design verkauft werden, eingeben. Daher können Sie auch ohne die Möglichkeit, persönlich an der Ausstellung teilzunehmen, ein paar Roll Up Stande aufstellen und die Ausstellung unvergesslich, attraktiv und informativ gestalten.

Roll Up ist ein praktischer Rollenstand, der problemlos installiert und demontiert werden kann. Das Roll Up ist ein komfortabler Stand, das aus folgenden Elementen besteht:

  1. Metallbasis-Stützteil des Roll Ups mit einem Rollenmechanismus im inneren
  2. Unterstützungsrack – ein Metallrohr, das das Fotopaneel unterstützt.
  3. Die obere Platte – ein Aluminiumprofil, an dem das Fotopaneel befestigt ist.
  4. Fotopanel – Leinwand mit Bild

Vorteile des Roll Up

Aufgrund ihrer Praktikabilität und Haltbarkeit können diese Geräte für viele Jahre verwendet werden. Dies bedeutet, dass Sie den gleichen Stand mehrmals verwenden können, und nur das sogenannte Standdisplay braucht sich zu wechseln. Glücklicherweise kann die Leinwand oder wie sie genannt wird, Display, separat bestellt werden. Viele Organisationen bieten Großformatdruckdienste an. Als Option bieten wir an einen Banner von rollup.de bedrucken.

Die Installation dieser Demonstrationsausrüstung dauert nicht länger als 1 Minute. Um die Installation durchzuführen, stellen Sie den Stand auf eine flache Unterlage und ziehen Sie das Fotopaneel heraus.

Ein weiterer Vorteil dieser Art von Werbeständer ist ihr geringes Gewicht. Im Durchschnitt wiegt das Roll Up nicht mehr als 5 Kilogramm. Neben der Rollenstruktur und der Leinwand enthält das Paket auch eine praktische Spezialtasche. Mit ihrer Hilfe können sogar Kinder es von einem Ort zum anderen transportieren. Wenn Sie an Veranstaltungen weit weg von zu Hause teilnehmen, dann schafft eine Fünf-Kilo-Tasche im Zug, oder im Flugzeug keine Probleme für Sie.

Roll Up Typen

Heutzutage werden folgende Arten dieser Stände vorgestellt:

  1. einseitige und zweiseitige;
  2. hängende und stehende;
  3. preiswerte und Business-Klasse.

Alle diese Arten haben eine Höhe von zwei Metern, aber die Breite kann je nach Bestimmungsort variieren: von 80 cm bis 2 Meter.

Der Unterschied zwischen einseitigen und zweiseitigen Stands ist klar. Ein einseitiger Stand enthält nur ein Display, auf einer Seite. Zweiseitige Stands haben die Fähigkeit von zwei Displays. In den meisten Fällen werden doppelseitige Roll Ups auf den Straßen verwendet, damit die Leute es von zwei Seiten sehen können.

Manchmal sind die Roll Ups so geschafft, dass sie von der Decke aufgehängt werden kann. Solche Stande werden für Ausstellungen oder Konferenzen hauptsächlich in Innenräumen verwendet. Stehende Roll Ups bieten eine größere Auswahl an Einsatzorten. Dank der massiven Unterteile stehen sie fest nicht nur auf den Parkettböden in den Ausstellungshallen, sondern auch auf dem Asphalt auf den Straßen.

Wie bei jedem anderen Produkt kann auch die Rolle Up Stands sowohl budgetär als auch teuer sein. Der Preis wird durch das gewählte Design, die Materialien, aus denen der Stand besteht, die Abmessungen und andere Eigenschaften beeinflusst.